Jetzt bewerben »

header image

 

 

Mitarbeiter:in Innovationsprojekte    

 

Arbeiten Sie mit in unserem Forschungsprojekt "iKlimEt"! Durch die Vielzahl an Dimensionen gestaltet sich die Planung eines nachhaltigen und resilienten Energiesystems sowie dessen zuverlässiger und sicherer Betrieb zunehmend komplex. Aktuell existieren keine integralen Simulationstools, die den notwendigen klimatologischen und technologischen Detail- und Automatisierungsgrad aufweisen, um das Zusammenwirken dieser Dimensionen holistisch abzubilden. Das Forschungsprojekt iKlimEt schließt die beschriebene Lücke durch die Demonstration von Simulationstools zur integralen Energiesystemplanung basierend auf Optimierung, Machine-Learning (ML) & Energy Analytics. Diese Simulationsalgorithmen werden an der Energieinfrastruktur der Energienetze Steiermark GmbH (sowohl Strom als auch Gas) angewendet, wobei im Projekt auch zusätzliche, für Simulationen notwendige, Daten (z.B. Erzeugungsprognosen, Verbrauchsprognosen für div. Verbrauchertypen, etc.) aufbereitet werden.

 

Beschreibung des Aufgabenbereiches:

  • Bearbeitung von internen, nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungs-Projekten
  • Koordination, Ausarbeitung und Einführung von strategisch-technischen Innovationsansätzen
  • Mitarbeit bei Entwicklung von Partnerschaften mit in- und externen Unternehmen und Organisationen
  • Akquisition von neuen F&E-Projekten
  • Teilnahme und Mitarbeit in Verbänden und Arbeitsgruppen (z.B. Smart Grids Austria, Österreichs Energie, EDSO for Smart Grids, EU DSO Entity)
  • Reporting- und Abrechnungsmanagement bei diversen Projekten
  • Ausarbeitung von strategisch-technischen Lösungsansätzen im Mittel- und Niederspannungsnetz der EN
  • Szenarien-Rechnung von Einspeiseanlagen mit speziellem Augenmerk auf Umsetzung der Mission 2030- Ziele

 

Fachliche-/methodische Anforderungen bzw. Praxis

  • Abgeschlossene technische Ausbildung (Universität/FH) im Fachgebiet Elektrotechnik
  • Mehrjährige einschlägige Praxis in branchennahen Unternehmen von Vorteil
  • Erfahrung mit Lastflussberechnungstools vom Vorteil
  • Gute Kenntnisse in praktischer Anwendung von NEPLAN und MATLAB
  • Erfahrung bei nationalen und internationalen Forschungsprojekten vom Vorteil
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse (Word, Excel etc.)
  • Gute Sprachkenntnisse in Englisch (Wort und Schrift)
  • B-Führerschein erforderlich

 

Soziale und personale Kompetenzen

  •        Selbständige, projektorientierte und ergebnisorientierte Handlungsweise mit Folge- und Kostenbewusstsein
  •        Ausgeprägte Fähigkeit und Bereitschaft zum genauen, sorgfältigen und strukturierten Arbeiten
  •        Hohe Auffassungsgabe für komplexe technische Aufgabenstellungen
  •        Kooperations- und Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und sicheres Auftreten (v.a. im Kontakt mit Behörden)
  •        Offenheit für Veränderungen mit ausgeprägter Innovationsfähigkeit hinsichtlich Digitalisierungsthemen
  •        Belastbarkeit, überdurchschnittliches persönliches Engagement und Bereitschaft zu Mehrleistungen bei Arbeitsspitzen
  • Reisebereitschaft national und international (EU-Raum)

 

Dienstort: Energie Steiermark, Leonhardgürtel 10, 8010 Graz 

Befristung: 31.12.2026 

 

Für diese Position bieten wir unter Berücksichtigung einer mehrjährigen, einschlägigen Berufserfahrung ein kollektivvertragliches Mindestgehalt von €4.026,47 brutto pro Monat auf Vollzeitbasis. Unsere Gehaltsangebote richten sich selbstverständlich nach Ihrer konkreten Qualifikation und Ihrer einschlägigen Berufserfahrung.

 

Freuen Sie sich auf ein interessantes Tätigkeitsfeld in einem stabilen, erfolgreichen und innovativen Unternehmen mit persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten. Sie erwartet eine gute Teamkultur, flexible Arbeitszeiten inklusive Homeoffice, eine gute Erreichbarkeit der Arbeitsplätze und weitere attraktive Benefits.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Jetzt bewerben

Jetzt bewerben »